Budenzauber - Ganz knappe Entscheidung bei den F-Jungs und E-Mädchen

(es) Weiter ging’s am Sonntagmorgen mit dem Turnier der F-Jungen und E-Mädchen. Gegen die Jungenmannschaften des SV Eintracht, VfL Stenum, FC Rastede II und Schwarz-Weiß Oldenburg traten die Mädchen des SV Eintracht, der JSG FriEdA und der JSG Gemeinde Hinte an.

Im Modus „jeder-gegen-jeden“ belegten unsere E-Mädchen am Ende Platz 6, die F-Jungen Platz 7. Für Spannung sorgten diesmal andere... Die Jungs von Schwarz-Weiß Oldenburg gewannen zunächst ihre ersten fünf Spiele, die Jungs des VfL Stenum und die Mädchen der JSG Gemeinde Hinte jeweils vier der ersten fünf. Im vorletzten Turnierspiel mussten die Jungs von Schwarz-Weiß jedoch eine 0:2-Niederlage gegen Mädchen aus Hinte einstecken, womit beide Teams punktgleich waren und Schwarz-Weiß nur um ein Tor die Tabellenführung behielt. Im abschließenden Spiel brauchte nun wiederum der VfL Stenum einen Sieg um Turniersieger zu werden. Der einzige Treffer der Partie gegen die Wildenloher Mädchen fiel 30 Sekunden vor Schluss, so dass die ersten drei Teams am Ende nur die Tordifferenz trennte.

Auch wenn am Ende mit dem VfL Stenum und Schwarz-Weiß Oldenburg wiederum zwei Jungenmannschaften ganz oben stehen, wissen beide Teams nun sicherlich - auch aufgrund der ebenfalls starken Leistung der Mädchen der JSG FriEdA - wie gut Mädchen Fußball spielen können. Für uns sind alle drei Teams Sieger!

 

Wildenloher Budenzauber - G-Jugend begeistert

(cd) Samstag, 12.01.19, zwölf Kinder, Alter zwischen drei und sechs Jahren, viel Spielspaß, tolle Kombinationen, vereinzelte leichte Orientierungslosigkeit auf dem Feld, beeindruckende Spurts, professionelle Teambesprechungen (siehe Bild), immer alle hinter dem Ball her, sicherer Torwart, fliegendes Maskottchen, überwundene Ängste, Unsicherheit bei „du spielst rechts vorne“,  Niederlagen, Unentschieden, Siege, gute Platzierung, Medaille aus echtem Gold, schmunzelnde Eltern und Zuschauer.

Eine tolle G-Jugend beim Wildenloher Budenzauber und einen Dank an einsatzfreudige Eltern in der Cafeteria.

 

 

SAMSTAG, 12.01.2019

VfL Wildeshausen gewinnt Damenturnier, Erste Damen wird Dritter - Wildenloher Budenzauber

(es) Am Samstagabend spielten die Damenmannschaften. Neben den beiden Teams es SV Eintracht traten die SG FriEdA II, der VfL Wildeshausen, die SG Husbäke/E’damm, die SG am Meer, der SV Wilhelmshaven sowie der TSV Sankt-Jürgen in zwei Vierergruppen gegeneinander an.

Neben den beiden späteren Finalisten VfL Wildeshausen und SG am Meer schafften der SV Wilhelmshaven sowie die Erste Damen des SV Eintracht Wildenloh den Sprung ins Halbfinale. Platz 7 sicherte sich die SG Husbäke/E’damm gegen den TSV Sankt-Jürgen, die SG FriEdA II nahm im Spiel um Platz 5 erfolgreich Revanche für die Vorrundenniederlage gegen die Erste des SV Eintracht und bezwang die Zweite. Im Spiel um Platz 3 konnte sich unsere Eintracht den Pokal gegen den SV Wilhelmshaven sichern. Der Siegerpokal ging nach Wildeshausen (Foto), die sich in einem spannenden Endspiel gegen die SG am Meer durchsetzen konnten. Statt Medaillen gab es diesmal - neben viel Spaß - Sekt und Süßigkeiten für alle Teams.

 

Wildenloher Budenzauber - Entscheidung in letzter Sekunde

(es) Am Samstagnachmittag traten die E1 und E2 des SV Eintracht, die E2 und E3 der SG FriPe und die E1 des TuS Vorwärts Augustfehn auf die D-Mädchen des SV Eintracht, der JSG FriEdA und der SG Schwerinsdorf.

Aus den beiden Vierergruppen schafften die E1 des TuS Vorwärts Augustfehn, die E1 des SV Eintracht, die E2 der SG FriPe und die D-Mädchen der SG Schwerinsdorf den Sprung ins Halbfinale. Die starke Leistung der Mädchenmannschaften zeigt sich vielleicht am Besten daran, dass sowohl die D-Mädchen des SV Eintracht (im Spiel um Platz 7 gegen die E3 des SG FriPe) als auch die JSG FriEdA (im Spiel um Platz 5 gegen die E2 des SV Eintracht) die Oberhand behielten. Die SG Schwerinsdorf wurde als bestes Mädchenteam Vierter. Im Finale standen sich schließlich die befreundeten E1-Mannschaften des SV Eintracht und des TuS Vorwärts Augustfehn (beide auf dem Foto) gegenüber. Den einzigen Treffer erzielte Augustfehn in buchstäblich letzter Sekunde. Insgesamt war das Turnier sowohl aus sportlicher als auch in Sachen „Fair-Play“ ein echter Leckerbissen.

 

 

Start des Wildenloher Budenzaubers

(es) Erstmals seit drei Jahren trägt der SV Eintracht Wildenloh wieder Hallenturniere aus. Da wir glücklicherweise mehr Jugendmannschaften haben als Turniere veranstalten können, spielten jeweils die jüngeren Jungs gegen die älteren Mädchen. Eine Idee, die bei fast allen teilnehmenden Mannschaften sehr gut ankam. Los ging’s am Samstagvormittag mit den Kleinsten.

Gemeinsam mit der G-Jugend des SV Eintracht gingen die G1 und G2 der SG FriPe, die G-Jugend von Schwarz-Weiß Oldenburg sowie die F-Mädchen vom SV Eintracht und des BSV Benthullen-Harbern an den Start. Gespielt wurde im Modus „jeder-gegen-jeden“. Am Ende setzte sich die G1 der SG FriPe souverän vor Schwarz-Weiß Oldenburg durch. Dritter wurden die E-Mädchen des SV Eintracht, die während des gesamten Turniers ungeschlagen blieben. Erfreulich, dass es keine Verletzten gab und allen Mannschaften mindestens ein Treffer gelang. Unsere Fotos zeigen die beiden Teams des SV Eintracht sowie den Turniersieger der SG FriPe.

 


 

Nach oben