Frauen feiern höchsten Sieg


(es) Auf fussball.de werden die höchsten Siege, die torreichsten Unentschieden und die höchsten Niederlagen der jeweils letzten drei Spielzeiten veröffentlicht. Nach dem unser Team im ersten Saisonspiel die höchste Niederlage in diesem Zeitraum hinnehmen musste, folgte nun am zweiten Spieltag der höchste Sieg.

Im Spiel der beiden Tabellenschlusslichter erwischte unsere Eintracht einen Start nach Maß. Bereits nach sechs Minuten führten wir durch Tore von Charlyn und Nancy mit 2:0 und konnten das Ergebnis bis zur Pause durch Sina und Linnea sogar auf 4:0 stellen. Ein weiterer Treffer von Linnea, je ein Doppelpack von Josy und Sina und der allererste Treffer von Lea überhaupt sorgten am Ende für einen 10:0-Erfolg. Durch den Erfolg springen unsere Frauen zumindest am Freitagabend auf Platz 3 der Tabelle. 

Vielen Dank an das faire Team vom Schwarz-Weiß Oldenburg, die sich trotz des hohen Rückstandes nie aufgaben und Gute Besserung für Eure beiden Spielerinnen. Wir hoffen das Beste.






G-Jugend setzt Erfolgsserie fort


(cd) Auch am Samstag, den 18.9.2021 zeigten sich die Kleinsten aus dem Wildenloh in hervorragender Form. Wieder kamen die Mannschaften aus Querenstede, Wiefelstede, Metjendorf, Ofen und Wildenloh zusammen, um beim zweiten Staffeltag der G-Junioren den Ball gegenseitig im Netz zu versenken. Obwohl es dieselben Teams wie am letzten Samstag waren, war die Anspannung bei den Mädchen und Jungs zu Beginn des Turniers sehr hoch. Zudem war es für einige, die am letzten Samstag nicht mitgespielt hatten, das erste Spiel im Trikot des SVE Wildenloh überhaupt. Doch gleich im Auftaktspiel gegen den FC Querenstede zeigten die Jungs und Mädchen vor unserem tollen Torwart in grün, dass sie neben einer soliden Abwehrarbeit auch hinreichend Bälle in den gegnerischen Strafraum bringen konnten, um dort für für ein gewissen Maß an Druck zu sorgen. So war es nicht verwunderlich, dass dieses Spiel mit 6:0 gewonnen werden konnte. Auch im zweiten Spiel gegen den SV Eintracht Wiefelstede zeigten Mane, Fiete, Tom, Alissa, Emelie, Emil, Jaron, Jonas, Piet und Oke, dass sie mutigen und teils frechen Fußball spielen, was immer wieder an tollen Aktionen und beeindruckenden Torabschlüssen zu erkennen ist. So endete auch dieses Spiel mit einem Sieg (4:0) für den SVE Wildenloh. Dies setzte sich im dritten Spiel gegen den TV Metjendorf fort, so dass auch hier ein 5:0 Sieg für den jüngsten Nachwuchs meines Lieblingsvereins nach dem Abpfiff zu bejubeln war. Leider war unser Maskottchen Wilo heute krank und musste im Bett bleiben. Er hätte sicher gerne mitgejubelt. Im letzten Spiel wurde es dann noch einmal spannend. Gegen die Mädchen und Jungs des TuS Ofen hatten wir am letzten Samstag Unentschieden gespielt. Alle waren gespannt, ob uns diesmal ein Sieg gelang, oder ob das Team aus Ofen heute den besseren Ball auf unser Tor bringen konnte. Was soll ich lange erzählen, die Mädchen und Jungs aus dem Wildenloh gaben alles, liefen um jeden Ball und konnten so dieses wichtige Spiel mit 1:0 für den SVE Wildenloh entscheiden. Was für eine Bilanz dieser Hinrunde, die mit dem heutigen Turnier zu Ende ging. Acht Spiele, sieben Siege und ein Unentschieden. Wenn es so etwas in der G-Jugend auch gibt, dann dürfen wir uns ab heute „Herbstmeister“ nennen. Falls nicht, dann freut sich ein stolzes Trainerteam einfach über die tolle Leistung dieser außergewöhnlichen Mannschaft.








D-Mädchen müssen sich nach großem Kampf geschlagen geben


(es) Am Freitag (17.09.) traten unsere D-Mädchen gegen FC Ohmstede an. Nach großem Kampf musste sich unser Team leider mit 1:3 geschlagen geben.

Unsere Mädels, die in den drei bisherigen Freundschafts- und Punktspielen immer als Sieger vom Platz gegangen waren, erwischten einen guten Start. Zwar waren unsere Gäste spielbestimmend, unser Team blieb durch schnelle Angriffe jedoch jederzeit gefährlich und so ging es mit Glück und Geschick, einer starken Abwehr um Torhüterin Laura und durch ein sehenswertes Tor von Katharina mit einer 1:0-Führung in die Pause. In der zweiten Hälfte dasselbe Bild, nur leider mit dem besseren Ende für Ohmstede. Insgesamt ein Spiel, das echte Werbung für den Mädchenfußball war und so holten sich unser Team trotz der ersten Niederlage den verdienten Applaus der Zuschauer ab. Auch wenn es diesmal nicht mit einem Sieg geklappt hat, könnt Ihr mächtig stolz auf Euch sein. Wir sind es.


B-Juniorinnen - Gut gerüstet für den Saisonstart


Nach dem letzten, teils sehr zerfahrenem Testspiel der B-Juniorinnen gegen den FC Union 60, das 2:5 verloren ging, konnten wir uns in den folgenden Wochen ein wenig regenerieren und haben ein paar Schritte nach vorne gemacht.


Im Training arbeiten wir zum Einen an Balltechniken, technischen und taktischen Dingen, zum Anderen aber auch Zweikampfverhalten, Verhalten ohne Ball, an unserem Torabschluss und Selbstvertrauen im 1:1. Somit konnten wir unsere letzten Testspiele doch recht gut gestalten.


Beim TSV Heiligenrode spielten wir zwar auf 9er Feld, allerdings auf für uns hier im Kreis JWH ungewohnte kleine Tore und dann auch noch auf schnellem Kunstrasen. In der ersten Halbzeit haben wir etwa 20 Minuten gebraucht, bis wir uns darauf eingestellt haben, so konnten wir mit 1:1 in die Halbzeit gehen. In der zweiten Halbzeit hatten wir viel mehr Anteile vom Spiel, konnten allerdings unsere Überlegenheit nicht in Tore ummünzen und so mussten wir kurz vor Schluss noch einem Rückstand hinterher laufen. Unser Aufwand wurde durch einen Doppelpack von Lina letztendlich belohnt und wir kamen zu einem verdienten 2:2 in Heiligenrode.


Einige Tage später haben wir mit den Damen aus Wildenloh einen äußerst robusten und guten Gegner bezwingen können. Nach einer überragenden ersten Halbzeit und einem 3:1 für die Mädels haben wir in der zweiten Halbzeit ein wenig unserer dünnen Personaldecke Tribut zollen müssen und hatten ein ums andere mal Glück, das die Damen ihre Chancen nicht verwerten konnten. So folgten innerhalb von 10 Minuten 4 Tore und ehe wir uns versahen, stand es nur noch 4:3 für die Mädels und die Damen waren am Drücker. In den folgenden 20 Minuten konnten wir uns befreien und trafen durch Anna Bramlage zum 5:3. Im direkten Gegenzug schossen die Damen den Anschlusstreffer und so blieb das Spiel bis zum Ende sehr spannend. Wer weiß, ob es bei 90 Minuten am Ende vielleicht sogar noch zum verdienten Ausgleich gekommen wäre? Vielen Dank an Elmar und seine Damen.


Zu unserem Vorbereitungsturnier am 03.09. sind der Einladung der TV Jahn Delmenhorst, der ATS Buntentor sowie der TuS Komet Arsten gefolgt. Gespielt wurden auf 2 Plätzen parallel zu 30 Minuten.


Wir konnten alle 3 Partien souverän gewinnen, diesmal auch auf kleine Tore. Die Mädels gewannen zunächst 4:0 gegen Arsten, erspielten sich dann ein 7:0 gegen Delmenhorst auf die großen Tore um am Ende nochmal gegen Buntentor 4:0 zu gewinnen. Herausragend war Celine mit 9 Toren, außerdem muss man die gesamte Leistung der Mannschaft nicht verschweigen. Das macht Lust auf mehr.

Super Blitzturnier, vielen Dank an den Verein und an unsere Eltern die auch tatkräftig unterstützt und mitgewirkt haben. Habt vielen Dank dafür! 


Zum Abschluss sind wir nochmals auswärts zu Gast beim TSV Weyhe-Lahausen gewesen. Dort spielten wir wieder auf kleine Tore und gegen einen Gegner, welcher körperlichen Einsatz und Fußball gut vermischt. Das haben wir nochmal gebraucht und haben uns nach erneut anfänglicher Zurückhaltung in das Spiel gekämpft und konnten das Spiel in der zweiten Halbzeit leider nicht im Ergebnis auf unsere Seite ziehen sodass wir am Ende kurz vor Schluss ein recht fragwürdiges Gegentor zum 3:2 entstand hinnehmen mussten. 


Wir sind gut gewappnet für eine hoffentlich erfolgreiche Saison.



Was für ein Team - G-Jugend gewinnt in Wiefelstede

 

(cd) Einen besseren Einstieg in die neue Saison hätte es für  die G-Jugend des SV Eintracht Wildenloh nicht geben können.  Beim Staffeltag am 11.09.201 in Wiefelstede trafen die ganz kleinen Kickerinnen und Kicker meines Lieblingsvereins auf Mannschaften aus Querenstede,  Wiefelstede, Ofen und Metjendorf. Obwohl dies für einige Neulinge im Team das erste „richtige“ Spiel in ihrem Leben war, spielten Mane, Fiete, Jaron, Jonas, Tom, Emilie und Lotta derart unerschrocken Fussball, so als wären sie schon alte Routiniers. Dies zeigte sich gleich im ersten Spiel gegen den FC Querenstede. Ohne lange zu zögern, legten die hoffnungsvolle Nachwuchsmannschaft des SVE Wildenlohs los und konnte schon nach einer Minute das erste Tor erzielen. So war es nicht verwunderlich, dass es am Ende der Spielzeit 7:0 für den SVE Wildenloh stand. Auch im nächsten Spiel gegen die G-Jugend des SVE Wiefelstede konnten die Jungs und Mädchen unseres Teams mit schönen Toren und einer soliden Abwehrleistung einen Sieg erspielen und mit 3:0 die nächsten drei Punkte einfahren. Auch im dritten Spiel gegen den TV Metjendorf zeigte sich eine deutliche Überlegenheit der Spielerinnen und Spieler mit den drei schwarzen Streifen im Vereinswappen. Auch diese drei Punkte konnten auf dem eigenen Konto durch eine 8:0 Sieg verbucht werden. Im letzten Spiel gegen den TuS Ofen wurde es dann noch einmal richtig spannend. Die Jungs aus Ofen hatten bisher auch alle drei Spiele gewonnen und nun waren sowohl die Zwerge aus dem Wildenloh, wie auch die mitgereisten Fans, sehr gespannt, wie das Spiel endet. Bis zur 9. Minute war die Partie ausgeglichen, bevor die Jungs aus Ofen mit 1:0 in Führung gingen. Doch kein Kopf wurde hängen gelassen und mit vereinten Kräften gelang in der letzten Minute noch das Ausgleichstor zum gerechten 1:1. So endete ein schöner Vormittag in Wiefelstede und die Spannung auf den zweiten Staffeltag am nächsten Samstag fängt schon langsam an zu wachsen.



Land unter in Wildenloh


(es) Eigentlich hatten sich unsere Frauen viel für das erste Heimspiel der Saison am 10.09. gegen den Polizei SV Oldenburg II vorgenommen, schließlich sollte die 0:7-Niederlage bei der SG STV/ESV Wilhelmshaven aus der Vorwoche vergessen gemacht werden. Wie auch das D-Mädchen-Spiel am Nachmittag, fiel allerdings auch diese Partie dem Wetter zum Opfer. 

Pünktlich zum geplanten Spielbeginn zog ein Gewitter über unseren Platz. Schiedsrichter Tönjes entschied zunächst den Anpfiff zu verschieben und schließlich nach einer halben Stunde das Spiel abzusagen. Von der Richtigkeit dieser Entscheidung konnten sich anschließend beide Mannschaften im Vereinsheim bei einem kühlen Getränk überzeugen.






D-Mädchen-Spiel fällt dem Gewitter zum Opfer


(es) Am Freitag (10.09.) sollte eigentlich das zweite Punktspiel unserer D-Mädchen stattfinden. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung.

Nachdem unsere Mädels am Montag (06.09.) noch bei bestem Wetter die ersatzgeschwächten Mädels aus Ohmstede in einem tollen Testspiel mit 2:1 bezwingen konnten, fuhren wir am Freitag gut gelaunt zum Punktspiel bei der JSG EPO. Nachdem sich beide Teams warm gemacht hatten und startklar waren, zog allerdings ein Gewitter über den Eintracht-Platz und wollte einfach nicht weiterziehen. Obwohl die Stimmung auch nach einer halben Stunde Starkregen immer noch gut war, war an spielen leider nicht zu denken. Richtige Entscheidung.



Erfolgreicher Saisonstart für unsere D-Mädchen


(es) Am Mittwoch (01.09.) stand für unsere neuen D-Mädchen das erste Punktspiel der Saison auf dem Programm und viel erfolgreicher hätte der Start nicht sein können. 

Wie gut sich das Team bereits auf dem 9er-Feld zurechtfindet, zeigte sich bereits am Samstag, als wir im Testspiel bei der SG FriEdA mit 3:2 gewannen. Beim 7:0-Sieg im ersten Punktspiel gegen den SV Kleinensiel trafen nun sogar sieben verschiedene Spielerinnen. Lohn war der verdiente Applaus der zahlreichen Eltern.

Bereits am Montag steht nun ein weiteres Testspiel gegen den FC Ohmstede auf dem Programm, bevor es am Freitag zum zweiten Punktspiel zur JSG EPO Oldenburg geht. Wir freuen uns schon…


C-Jungs ziehen in die 2. Pokalrunde ein


(es) Am Dienstag (31.08.21) fand für unsere neue C-Jugend mit dem Erstrundenspiel im Kreispokal das erste Pflichtspiel auf einem 11er-Feld überhaupt statt. Gegen das ersatzgeschwächte Team der JSG FriPe kamen die Jungs zu einem ungefährdeten 7:3-Sieg und zogen in die nächste Runde ein.

Nach zwei deutlichen Testspielniederlagen beim TuS Bloherfelde und gegen den JFV Edewecht II (beide Kreisliga) gab es am Dienstag auch ohne unsere beiden Mädels eine deutliche Leistungssteigerung. Durch Treffer von Luuk und einen Doppelpack von Jann hieß es bereits zur Pause 3:1. Luk sorgte mit seinem Treffer direkt nach der Pause schon für die Vorentscheidung, bevor Tamo (per Elfer) und Jann mit seinen Treffern drei und vier das Ergebnis sogar auf 7:1 stellten. Zwei weitere Treffer der JSG FriPe waren zwar der verdiente Lohn für eine starke kämpferische Einstellung, der Sieg geriet allerdings nicht mehr in Gefahr. 

Bereits am 11.09. kommt es mit dem ersten Punktspiel der neuen Saison in Petersfehn zur Neuauflage.



Frauen ziehen in die 2. Pokalrunde ein

 

(es) Am Samstag (28.08.21) fand für unsere Frauenmannschaft mit dem Erstrundenspiel im Kreispokal das erste Pflichtspiel der Saison statt. Am Ende setzte sich das Team bei der SG Schwarz-Weiß Oldenburg II souverän mit 5:0 durch.

Nach zwei Testspielniederlagen bei Eintracht Wiefelstede (1. Kreisklasse) und Post SV Oldenburg (Kreisliga) gab es am Samstag einiges „zu feiern“. Zum ersten Mal seit elf Jahren zog das Team nach regulärer Spielzeit in die zweite Runde ein und blieb dabei zum ersten Mal seit einer gefühlten Ewigkeit ohne Gegentor. Charlyn feierte ihr Pflichtspieldebüt für unseren Lieblingsverein und erzielte auch gleich ihren ersten Treffer. Kim-Marie traf ebenfalls zum ersten Mal für die Frauen, Mareike und Katrin spielten zum ersten Mal über 90 Minuten. 

Nachdem Jojo und Kim bereits den Pfosten trafen, lenkte eine Gegenspielerin eine scharfe Hereingabe von Janna ins eigene Netz zur Führung. Kim-Marie und Gitta erhöhten noch vor der Pause auf 3:0. Nach dem Wechsel trafen Charlyn und Jojo zum 5:0-Endstand. Ein rundum gelungener Abend bei netten Gastgeber(inne)n von Schwarz-Weiß…? Leider nicht ganz. Kim verletzte sich nach einer halben Stunde und konnte nicht weiterspielen. Gute Besserung. Wir hoffen das Beste…



Statement! 10:0 Heimsieg der Herren - SG!

(mc) Nach einer für uns doch recht erfolgreichen Vorbereitung und einer enttäuschenden Pokal Niederlage im Elfmeterschießen wollten wir uns endlich belohnen. Unser Anspruch war es, von Anfang an Druck auf den Gegner auszuüben und das Spiel zu gestalten.

Die Mannschaft war sofort im Spiel und zeigte den Willen, Tore zu schießen. So hatten wir schon in der zweiten Spielminute die erste Chance durch einen Elfmeter. Schütze war Frithjof Heel, der diesen Elfmeter auch eiskalt verwandelte. Die Mannschaft spielte eine gute Chance nach der anderen heraus, aber leider fehlte noch der letzte Pass und ein wenig Glück, um weitere Tore zu erzielen. Alle Chancen gingen entweder vorbei oder direkt auf den Torwart. Die SG spielte aber weiter nach vorne und kontrollierte das Spiel und ließ dem Gegner keine Chance. In der 45. Minute war es dann endlich soweit und wir wurden belohnt durch ein Tor von Julius Brumund. Halbzeitstand 2:0.

So gingen wir in die Halbzeit, mit dem Wissen, dass der Gegner nicht aufgeben wird. Wir wussten, dass sie immer weiter kämpfen werden, zumindest war es in der Vergangenheit immer so. Die zweite Halbzeit begann und wir setzten direkt ein klares Zeichen! Tor für die SG in der 47. Minute durch unseren Innenverteidiger und heutigen Kapitän Fynn Garms. Jetzt war der Bann gebrochen und wir ließen den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen. Das Spiel hat sich fast nur noch in der gegnerischen Hälfte abgespielt und so sollte es auch für die restliche Zeit bleiben. In der 51. Minute erhöhten wir auf 4:0 durch unseren Flügelspieler Christian Herzfeld. Die nächsten Tore erzielten Julius Brumund 5:0 in der 60. Minute, Jannek Ostendorf 6:0 in der 63. Minute und erneut Christian Herzfeld 7:0 in der 66. Minute. Wir ließen den Ball gut in unseren Reihen laufen und waren weiterhin konzentriert im Spiel und das System wurde weiterhin gut umgesetzt. Durch unsere schnellen Spieler in der Offensive konnten wir den Gegner oftmals überlaufen und erzielten wieder durch Jannek Ostendorf ein weitere Tor. 8:0! Wahnsinn! Mit so einem Spielstand hat absolut niemand gerechnet. Wir konnten uns noch einige Chancen herausspielen aber leider nicht gut nutzen. Es wurde ein Tor erzielt, welches nicht gewertet wurde aufgrund eines Foulspiels. Eine weitere gute Chance von der rechten Seite und der Ball ging gegen die Latte. Nun wollte er sich aber auch belohnen unser Spieler Eike Dettmer auf der rechten Flügelseite. Dieser erzielte zwei weitere Tore für uns in der 90. Minute 9:0 und 10:0. Dies war auch der Endstand!

10:0! Was für ein Spiel! Was für ein grandioser Sieg und Saisonauftakt! Wir sind sehr stolz auf diese Mannschaftsleistung. Zu keiner Zeit wurde das Spiel aus der Hand gegeben und jeder hat für die Mannschaft und den Sieg alles gegeben. Starke Leistung!






Frauen siegen im ersten Spiel nach über acht Monaten

(es) Als unsere Frauen am 28.10.2020 zum letzten Mal ein „richtiges“ Spiel absolvierten eroberten wir gerade den Aufstiegsplatz 2 der 2. Kreisklasse und freuten uns darauf vier Tage später das ausgefallene Spiel gegen den AT Rodenkirchen nachzuholen. Achteinhalb Monate, eine Welle und einen Saisonabbruch später durften wir nun endlich wieder spielen.

Zu Gast im Wildenloher Waldstadion waren die Frauen des VfB Oldenburg. Die Gäste übernahmen dabei zunächst das Spiel, wir blieben jedoch mit schnellen Kontern stets gefährlich und obwohl unsere Abwehr gut stand, erzielten die Gäste nach einer knappen halben Stunde die 1:0-Führung. Durch einen Doppelschlag drehten wir jedoch direkt im Anschluss das Spiel. Obwohl aufgrund von Studium, Arbeit, Feierlichkeiten und Verletzungen gerade einmal zwölf der „offiziell“ 40 (in Worten: vierzig) Spielerinnen zur Verfügung standen, ließen wir auch im zweiten Durchgang nicht nach und erhöhten sogar noch auf 3:1, der dritte Treffer von Nancy, zum verdienten Sieg gegen den Kreisligisten. Vielleicht, aber nur vielleicht, haben sich die individuellen Laufeinheiten während der langen Pause ja doch gelohnt 😉

Ein Team, in dem jede einzelne Spielerin eine starke Leistung bot, Fans und verletzte Spielerinnen, die ihr Team anfeuern, ein fairer Gegner, ein guter Schiedsrichter, Bratwurst und Bier. Lieber Fußball… Du hast uns soooo gefehlt.


Nach oben