Aktuelles / News

F1 als Einlaufkinder beim VfB Oldenburg
 
(es) Einen Familienausflug der besonderen Art gab es am Sonntag für unsere F1.
Die Jungs von Enie und Elmar hatten dabei bereits vor dem Regionalligaspiel zwischen dem VfB Oldenburg und dem Lüneburger SK Hansa ihren großen Auftritt - sie durften mit den Mannschaften einlaufen.
Anschließend konnten alle gemeinsam den 1:0-Sieg des VfB Oldenburg bejubeln. Die Aktion, die die Mannschaft bei einer Verlosung des VfB gewann, wurde von den Eltern gleich als Familienausflug genutzt.
Ein rundum gelungener Nachmittag. Ein großes Dankeschön geht an den VfB Oldenburg für ein tolles Event.
 

 

 

Zusammenfassung Wildenloher Bambinis bis Herbst 2016:

14.08.2016 Bambiniturnier in Westerholtsfelde

Am Sonntag starteten wir mit einem, wie immer gut organisierten Turnier so richtig in die Saison. Bei bestem Fußballwetter spielten wir ein paar tolle Spiele und konnten letzendlich sogar zwei Tore schießen. Der Torjäger Oskar traf gleich im Doppelpack und wurde dabei kräftig von Jonna, Henri D.,Thies, Silas, Lennox, Pascal, Elisabeth, Tharake, Emil und Marten unterstützt. Am Ende ging  jeder mit einem kleinen Pokal und als Gewinner  nach Hause.

 

22.09.2016 Trikotübergabe in Edewecht

An diesem Donnerstag ging es mit einigen Spielern zum Deichmann nach Edewecht. Wir bekamen einen tollen Triokotssatz überreicht, den Elmar (mit seinem Glück) gewonnen hattte. Danke dafür und natürlich auch ein großes Dankeschön an Deichmann selbst. Die Trikots wurden dann natürlich gleich anprobiert und es wurden einige Fotos geschossen.

 

 

24.09.2016 MINI-Spielrunde in Ekern

(E.M.) An diesem Sonntag konnten die neuen Trikots auch gleich eingeweiht werden. Wir verbrachten einen tollen Vormittag mit Sonnenschein auf dem Fußballplatz. Da uns vier Kids leider erst sehr kurzfristig abgesagt haben sind wir mit eher weniger Kids aufgelaufen. Dabei waren Laura, Mattis, Paul, Oskar, Emil, Luca, Silas und Ole. Wir spielten fünf Spiele und konnten sogar ein Spiel mit einem 2:1 gewinnen. Die Torjäger waren Oskar und Mattis die dabei durch ihr Team tatkräftig dabei unterstützt wurden. Das Turnier brachte viel Spaß und gute Laune mit sich.

          

11.10.2016 Freundschaftsspiel der Bambinis

(C.v.d.O.) Die Bambinis hatten ihr erstes Freundschaftsspiel gegen den SV Ofenerdiek. Die Spieler, die dabei waren, Josua, Mattis, Oskar, Ole, Thies, Silas, Pascal, Marten, Tharake und Elisabeth konnten dabei einmal einen ersten Eindruck davon bekommen wie ein Spiel bei den Großen so abläuft. Mit Abklatschen am Ende, toller Unterstützung der Eltern und einer Spiellänge von 2 × 20 Minuten war das Spiel trotz der Niederlage eine wichige Erfahrung, da man auch einfach mal ein bisschen Anstoß üben muss.

 


 

Kleine Kicker des SV Eintracht Wildenloh wollen ins Weser-Stadion

- E-Junioren freuen sich über neue Trikots und Teilnahme am EWE Wintercup -

Zum Auftakt der Fußball-Saison startet auch der 15. EWE Cup für E-Junioren in eine neue Runde. Das Team des SV Eintracht Wildenloh wurde aus über 400 Bewerbern für die Teilnahme am EWE Wintercup ausgelost. Die Hallenrunde von Norddeutschlands größtem E-Junioren-Turnier beginnt im Dezember. Als Highlight wird das Finale unmittelbar vor einem Werder Bremen – Heimspiel im Stadion ausgetragen.
Damit die Mannschaft des SV Eintracht Wildenloh gut gerüstet in das Turnier und auch in die anstehende Punktspiel-Saison geht, überreichte Daniela Bohlen, Mitarbeiterin der EWE Vertrieb GmbH sehr zur Freude der jungen Fussballer einen kompletten Satz Trikots inklusive Leibchen


Ü48 gewinnt den Süd-Cup 2016 !!

Es geht noch gar nicht so richtig los, da wurde schon der erste Titel eingefahren. Am 22.07.16 konnte sich unsere Ü48 auf dem Sportplatz Bümmersteder Tredde den Süd-Cup 2016 des KSV Krusenbusch sichern, der für Ü48 Mannschaften ausgespielt wurde.
Namhafte Gegner waren neben dem gastgebenden Krusenbuscher SV noch Post SV, SF Littel und BW Bümmerstede.
Herzlichen Glückwunsch! !!
 

___________________________________________________________

TuS Ofen & SV Eintracht Wildenloh bilden neue SG im Jugendbereich !

In der kommenden Saison 2016/2017 gehen der TuS Ofen und der SV Eintracht Wildenloh im Bereich der männlichen C- u. D-Jugend gemeinsam als Spielgemeinschaft an den Start.
Wie viele andere Vereine, sind auch der TuS Ofen und der SVE Wildenloh vom demografischen Wandel betroffen. Da jedoch für einen leidenschaftlichen Fußballer, egal welchen Alters, nichts schlimmer ist, als nicht Fußball spielen zu können, schlossen sich die beiden verantwortlichen Jugendobleute der benachbarten Vereine, Klaus Friedemann (TuS Ofen) und Wolfgang Gorke (SVE Wildenloh), kurz. Schnell waren sich beide aufgrund der gemeinsamen Grundidee und der konstruktiven und harmonischen Gespräche einig, den Jugendlichen das Weiterspielen in den jeweiligen Vereinen ohne Vereinswechsel durch eine SG zu ermöglichen.
Beide Teams der neuen SG Ofen/Wildenloh werden durch Trainer des TuS Ofen trainiert. Die C-Jugend wird hierbei durch Bennett Voogd (Training Mo & Mi, 18.00 – 19.30 Uhr) und die D-Jugend von Holger Ueding ((Training Mo & Do, 17.00 – 18.15 Uhr) betreut.

Das Training und die Spiele der Hinrunde finden auf dem Gelände des TuS Ofen, Rudolf-Kinau-Weg 21, 26260 Bad Zwischenahn, statt. Nach der Winterpause erfolgt ein Spielstättenwechsel, so dass bis zum Saisonende das Training und die Punktspiele auf dem Gelände des SVE Wildenloh, Rotdornweg 2, 26188 Edewecht stattfinden.
Weitere Informationen sind auf der Homepage des SVE Wildenloh erhältlich.
Für beide Mannschaften stehen bereits Anfang August die ersten Kreispokalpartien als Bewährungsprobe auf dem Programm.

Der SV Eintracht Wildenloh wünscht beiden neuen Spielgemeinschaften viel Erfolg für die kommende Saison und freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem TuS Ofen :-)

_________________________________________________________

 


 
 

Gemeinsamer Spielbetrieb steht fest

Fünf Fußballkreise schließen sich zusammen – Ab Saison 2017/2018 Fusionsligen geplant


Der endgültige Name für die neuen Spielklassen steht noch nicht fest. Änderungen gibt es lediglich bei den Männern und den Junioren. Die Frauen und Juniorinnen kennen die kreisübergreifenden Ligen bereits.

Ammerland Die Fusionsliga kommt: Die geschäftsführenden Vorstände der Fußballkreise Ammerland, Friesland, Oldenburg-Stadt, Wesermarsch und Wilhelmshaven haben auf einer gemeinsamen Arbeitstagung am Wochenende in Bad Zwischenahn die Durchführung eines gemeinsamen Spielbetriebes ab der Saison 2017/2018 im Männer- und Juniorenbereich beschlossen. Auf der Basis des Beschlusses zum gemeinsamen Spielbetrieb läuft die angestrebte Fusion der fünf beteiligten Fußballkreise zum 1. Juli 2017 an.

Für den NFV-Kreisvorsitzenden im Ammerland, Dieter Tempel, fällt mit dem Beschluss der erste Druck ab: „Die Erfahrung zeigt: Wenn der Spielbetrieb bei den Männern erst einmal läuft, reiht sich der Rest meist ohne Probleme ein. Wir sind auf einem guten Weg.“ Jetzt gehe es darum, die Ausschreibungen für die Saison 2016/2017 so anzupassen, dass die Qualifikationsmerkmale der neuen Spielklassen ab 2017/2018 berücksichtigt werden, so Tempel weiter. Nach der Sommerpause sollen dann auch die ersten Personalien in den verschiedenen Ausschüssen geklärt werden.

Neu sind auf jeden Fall ab 2017/2018 die Fusionsligen, die an der Spitze der Spielklassen bei den Männern sowie den A-, B- und C-Junioren stehen, in denen Mannschaften aus allen fünf Kreisen vertreten sein werden. In der neuen Fusionsliga der Männer, die von der Struktur der ehemaligen Bezirksklasse entspricht, werden sieben Mannschaften aus der Kreisliga III, in welcher auch die Ammerländer Mannschaften spielen, vertreten sein. Die zweit- bis achtplatzierten Teams sollen in der Fusionsliga starten, der Tabellenneunte würde in einer Relegation gegen den Tabellensiebten der Kreisliga II sowie die vier Meister der 1. Kreisklassen Friesland/Wilhelmshaven, Wesermarsch, Oldenburg-Stadt und Ammerland antreten.

Die Zusammensetzung der drei Fusionsligen für die A-,B- und C-Jugend erfolgt entsprechend einer Quote der Mannschaftsmeldungen auf Kreisebene nach den bisherigen Kreisligagebieten – einmal Friesland und Wilhelmshaven und zum anderen Ammerland, Oldenburg-Stadt und Wesermarsch. Die Region mit dem Ammerland wird in der Startphase mit neun Teams vertreten sein, während die Bereiche Friesland und Wilhelmshaven jeweils drei Mannschaften stellen können. Die darunter angeschlossenen Fusionsklassen werden nach regionalen Gesichtspunkten zusammengestellt werden. Die D-Jugend soll erst nach Abschluss der Hinrunde 2017/2018 ihren Meister in der neuen Fusionsliga ausspielen.

Die Frauen als auch die Juniorinnen brauchen sich erst gar nicht umzugewöhnen. Sie bestreiten bereits ihre Pflichtbegegnungen in der neuen Konstellation. Eine Besonderheit ist, dass die Mädchen aus dem Fußballkreis Oldenburg-Land/Delmenhorst weiterhin mit den anderen fünf Kreisen um Punkte und Tore kicken werden, da ansonsten ein ordnungsgemäßer Spielbetrieb in Oldenburg-Land und Delmenhorst nicht gewährleistet wäre.

Besonders erfreut über den Beschluss zeigte sich auch Uwe Reese, erster Vorsitzender des NFV-Kreis Wilhelmshaven: „Wir sind besonders gebeutelt von der negativen demografischen Entwicklung in der Jadestadt.“ Aus bisher zwölf Fußballclubs sind nach Auflösungen und Fusionen nur noch sechs Vereine übrig geblieben. Für ihn ist es daher eine zwingende Notwendigkeit, dass ein gemeinsamer Spielbetrieb und die Fusion zu einem neuen und effizienteren Fußballkreis im nächsten Jahr kommen müssen. „Am besten sofort“, so Uwe Reese.

______________________________________________________________________

Weiterer Beweis für die tolle Jugendarbeit des SV Eintracht Wildenloh – 5 (!) Nachwuchsspielerinnen erhalten Einladung zum Stützpunkttraining!!!

 

(PZ /02.05.16) Am gestrigen Sonntag ging es für die D- und E-Juniorinnen des SVE Wildenloh zum VGH Girls Cup nach Ganderkesee. 

Die E-Mädels spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“ den Turniersieg aus. 

Bei den D-Mädels ging es darum in die nächste Runde zum Bezirksentscheid zu kommen. In den sechs Gruppen kamen nur der Erste und die jeweils besten Zweiten in die Endrunde. Die ersten Drei der heutigen Endrunde spielen im Bezirksentscheid.

Leider konnten wir uns in der Gruppenphase nicht weiter qualifizieren. Nur ein Sieg war insgesamt zu wenig.

Sinn und Zweck des VGH Cups ist es aber auch, Spielerinnen für die Stützpunkte von Auswahlmannschaften zu sichten. Hier hat es unsere Kim geschafft eine Einladung zum Training am Stützpunkt Wahnbek zu erhalten.

 Bei den E-Mädels lief es noch besser, denn wir konnten alle Teams (Ohmstede, Harpstedt, Stenum, Westerstede und Ganderkesee)besiegen und den Turniersieg einfahren.

 Das war noch nicht alles, denn auch für unsere E-Juniorinnen gab es Einladungen zum NFV Stützpunkt nach Hesel.

Hier durften sich Charlyn, Samyan, Lotta und Lina freuen. Darauf können wir wieder sehr Stolz sein.

 _______________________________________________________

BERICHT ZUR JAHRESHAUPTERSAMMLUNG 2016


Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SV Eintracht Wildenloh wurden entscheidende Weichen gestellt, denn es fanden nicht nur Neuwahlen des gesamten Vorstandes statt, sondern es war zwingend eine den aktuellen Vorgaben entsprechende neue Satzung vorzulegen und über diese abzustimmen. Darüber hinaus gab es ausführliche Berichte aus den einzelnen Vereinssparten und des Kassenwartes sowie die turnusmäßige Neuwahl eines Kassenprüfers.

Doch zuerst zu den Vorstandswahlen: Unter tosendem Applaus der anwesenden Mitglieder wurde Ebba Kritzer vom Vorstandsamt der Jugendleiterin verabschiedet. Ebba hat viele viele Jahre die Vorstandsarbeit und insbesondere die erfolgreiche Jugendarbeit unseres Vereins geprägt und muss nun leider aus zeitlichen Gründen kürzer treten. Für ihre geleistete Arbeit zum Wohle des Verein und die dafür aufgebrachte Zeit auch an dieser Stelle ein dickes Dankeschön !! Natürlich bleibt sie weiterhin unterstützend „ihrem“ Verein treu.
Zum Nachfolger wurde ohne Gegenstimme Ivo Nils Stahmer in den Vorstand gewählt, der von nun an die Geschicke der Jugendarbeit leitet und sich insbesondere um die weibliche Jugend kümmern wird. Unterstützt wird er von Wolfgang Gorke, der sich um den Bereich der männlichen Jugend kümmert.

Da bereits nach der zuvor beschlossen und ohne Gegenstimme eingeführten neuen Satzung gewählt wurde, war zudem ein neues Vorstandsamt zu vergeben. Und zwar das des Schriftführers/Pressewart. Dieses Amt war zuvor in Personalunion vom Fußballobmann/frau Jugend mit übernommen worden. Durch neue rechtliche Vorgaben ist es einem Vorstandsmitglied jedoch nicht mehr gestattet, mehrere Ämter in Personalunion wahrzunehmen.
In das Amt des Schriftführers/Pressewart wurde ohne Gegenstimme Frank Bornkeßel gewählt, der bereits seit längerem die facebook-Seite und Homepage betreut und die Printmedien mit entsprechenden Artikeln versorgt.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder Axel Bürger (1. Vors.), Wilfried Geisler (2. Vors.), Hajo Kritzer (Kassenwart) und Frank Maschmeyer (Fussballobmann) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Eine neue Satzung wurde erforderlich, um weiterhin die Gemeinnützigkeit unseres Vereins  zu erhalten und bestätigt zu bekommen, da die bestehende Satzung aus dem Jahr 1992 in einigen Bereichen und Begrifflichkeiten nicht mehr dem aktuellen Stand entsprach.
Der Wortlaut der neuen Satzung wurde durch den 2. Vorsitzenden Wilfried Geisler umfassend visuell vorgestellt und in der Folge ohne Gegenstimme durch die Mitgliederversammlung beschlossen. Sie wird nach noch erforderlichen rechtlichen Formalitäten schnellstmöglich öffentlich gemacht und ist dann auf der Homepage und im Vereinsheim einsehbar.

Freudig wurde auch die Nachricht von Frank Maschmeyer aufgenommen, dass der Bauantrag für eine weitere Flutlichtanlage für den zweiten, kleineren Platz, bereits von der Gemeinde Edewecht genehmigt und die Gelder dafür im Haushalt bereit gestellt wurden und letztlich nur noch die Baugenehmigung erwartet wird. Die Vielzahl von parallel trainierenden und spielenden Mannschaften macht  die Erweiterung der bestehenden Flutlichtanlage dringend erforderlich.

Rundum war es eine gelungene und weichenstellende Veranstaltung, die vom 1. Vorsitzenden Axel Bürger gelungen moderiert wurde.

Unverständlich bleibt jedoch, dass lediglich nur ca. 20 % der volljährigen Mitglieder anwesend waren und alle anderen darauf verzichten ihren Einfluss im wichtigsten Gremium des Vereins, der einmal jährlich stattfindenden Mitgliedervollversammlung, sprich Jahreshauptversammlung, geltend zu machen und die Geschicke ihres / unseres Vereins SV Eintracht Wildenloh mit zu bestimmen !!

                          ____________________________________________________________________

Rundum zufrieden mit dem 5. Wildenloher Budenzauber 2016 waren wieder einmal die Organisatoren des SV Eintracht Wildenloh. Bei einem reibungslosen Verlauf wurden den Zuschauern viele spannende und tolle Spiele innerhalb der jeweiligen Wettbewerbe geboten.

Der Dank der Organisatoren verbunden mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr geht an alle teilnehmenden Mannschaften und deren Trainer und Betreuer, an die Schiedsrichter, an die einzelnen Turnierleitungen und an alle fleißigen Helfer in der Cafeteria, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre. DANKE !

Im Folgenden werden hier die Abschlussplatzierungen der teilnehmenden Mannschaften veröffentlicht.

Foto`s aller teilnehmenden Mannschaften sind auf der Facebookseite des SVE Wildenloh zu finden.

https://www.facebook.com/SV-Eintracht-Wildenloh-114365881966748/

Abschlusstabelle F-Juniorinnen

1. TuS Elsfleth II
2. SV Eintracht OL
3. SVE Wildenloh
4. TuS Elsfleth I

Abschlusstabelle E-Juniorinnen

1. SVE Wildenloh
2. FSV Westerstede
3. SV Friedrichsfehn
4. SV Tungeln
5. GVO

Abschlusstabelle B-Juniorinnen

1. Ahlhorner SV
2. SVE Wildenloh
3. SG Gristede/Elmendorf
4. SW Oldenburg

Abschlusstabelle Ü35 Ladies

1. Allstars Westerstede
2. Ü35 Ladies Wildenloh
3. 1 FC Ohmstede

Abschlusstabelle Damen

1. Ballsport Eversburg
2. SG Husbäke
3. SF Littel
4. SVE Wildenloh
5. VfL Edewecht
6. SG Westerloy / WST II
7. VfL Stenum

  ______________________________________________________________________________________

Der SV Eintracht Wildenloh bedankt sich ganz, ganz herzlich bei ALLEN Helfern, die gestern (11.07.2015) Auf-u.abgebaut haben, beim Grill-u. Thekenteam, bei ALLEN, die das DFB-Fussballabzeichen organisiert und an den Stationen durchgeführt haben, beim Festausschuß sowie den ganzen fleißigen Händen des Schützenverein und Ortsverein, sowie der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichsfehn und dem Waldhaus Wildenloh, die das Sommerfest der Wildenloher Vereine zu einem solchen Erfolg haben werden lassen!
Dankeschöööönnnn

 

_________________

 

 

 

 

http://www.nwzonline.de/ammerland/kultur/wo-vereine-ein-zuhause-haben_a_30,0,505282251.html

 

_______________________________________________________________________

 

Neue Funktion des Mitgliederwart eingeführt !

Zur Entlastung unseres Kassenwartes, der sich bisher auch um alle Anliegen unserer Mitglieder kümmerte, wurde als Ergebnis der Vorstandssitzung am Montag, 09.03.2015, die Funktion eines Mitgliedswartes neu eingeführt.

Dieses Amt und dessen Aufgaben werden mit sofortiger Wirkung von Peter Kolodzie wahrgenommen. Er ist nun Ansprechpartner rund um alle Belange Eurer / Ihrer Mitgliedschaft: Neuaufnahmen, Beiträge, Kündigungen usw.

Wir heißen Peter herzlichen willkommen und wünschen ihm viel Freude bei der Ausführung der neuen Aufgabe.

Seine Telefonnummer, sowie auch die Telefonnummern aller anderen Ansprechpartner sind hier auf der Seite "Vorstand" zu finden.            

Nach oben